Hilfsangebot für unsere Gemeindebewohner

 

 

Sehr geehrte Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger!

 

Die letzten Tage haben große Veränderungen in unserer Lebensführung mit sich gebracht. Zu unser aller Schutz werden uns diese Maßnahmen auch die nächsten Wochen begleiten.

Besonderes Augenmerk müssen wir auf den Schutz der älteren Bevölkerung richten, da diese durch das Coronavirus am meisten gefährdet ist.

Jeder von uns, aber speziell auch die Bevölkerung selbst, kann dazu beitragen, indem man seine Kontakte auf das Wesentlichste reduziert.

 

Für den Fall, dass Sie Unterstützung bei der Besorgung von Lebensmitteln benötigen, können Sie bei unserem Nahversorger Andreas Walenta diese telefonisch (02855/71010) bestellen.

 

Für den Fall, dass Sie lebensnotwendige Medikamente benötigen, wenden Sie sich an das Gemeindeamt (02855/478).

 

Die bestellten Lebensmittel und Medikamente werden von der Gemeinde vorfinanziert, von den Gemeinderäten zu Ihrer Wohnungstür gebracht und dort abgestellt, um den persönlichen Kontakt zu Ihrem Schutz zu vermeiden.

Die Verrechnung erfolgt dann, wenn sich unser Leben wieder normalisiert hat.

 

Zum Schluss noch eine Bitte: Gehen Sie nur hinaus, wenn es unbedingt sein muss. Zur eigenen Sicherheit und zur Sicherheit der anderen. Denn jeder kann das Virus weitergeben, auch wenn er selbst gesund ist.

 

                                                                                               Ihr Bürgermeister

                                                                                               Alois Strondl




Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen